Lutz Leichtkraft ist ein Ligier Pionier

Hallo!

mein Name ist Lutz Leichtkraft, ich werde Ihnen auf dieser Seite erklären was Leichtkraftfahrzeuge sind und wer diese fahren darf.

Was ist ein Leichtkraftfahrzeug?

Ich will als erstes auf die allgemeinen technischen Daten zu sprechen kommen.

Es handelt sich hierbei um Fahrzeuge der Leichtbauweise, welche nicht mehr als 350 kg wiegen dürfen und eine laut EU-Recht die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit von 45km/h nicht überschreiten. Aufgrund dieser Tatsachen ergeben sich Besonderheiten in Bezug auf das deutsche Führerscheinrecht.

 

Wer darf Leichtkraftfahrzeuge fahren?

  • Alle glücklichen Menschen die einen Autoführerschein besitzen.
  • Alle modernen Leute die seit Februar 2005 die Führerscheinklasse S besitzen.
  • Bürger neue Bundesländer die vor dem 01.01.1989 die Führerscheinklasse A, M odererwarben.
  • Bürger alte Bundesländer die vor dem 01.01.1989 die Führerscheinklasse 1, 4 oder erwarben.

Stimmt es, dass man Ligier Leichtkraftfahrzeuge schon ab 15 Jahren fahren darf?

Die Frage kann mit JA beantwortet werden, die jungen Leute müssen im Besitz der Führerschein-
Klasse S sein. Ausführliche Informationen zur Führerschein-Klasse S und deren Erwerb bekommen Sie unter: 0341 / 56 40 751 (Fahrschule Löhr aus Leipzig)

Vorteile für ältere Menschen!

Die entscheidenden Vorteile dieser Fahrzeuge bauen an der einfachen Handhabbarkeit sowie den vielen kleinen Extras welche das Autofahren einfacher machen auf. Dies äußert sich darin, dass wirklich nur die zur Fortbewegung benötigten Schalter und Bedienhebel im Fahrzeug angebracht wurden, welche auch klar zu erkennen und von anderen zu unterscheiden sind.

Die in den Vorgängermodellen verwendeten herkömmlichen Tachometer wurden zudem im neuen X-TOO Max durch große Displayanzeigen ausgetauscht. In diesen kann nun der Benutzer, die gefahrene Geschwindigkeit, den Kilometerstand, Tankanzeige, die verbleibenden Kilometer bis zur nächsten Inspektion und viele andere nützliche Hilfestellungen auf großen und klar zu erkennenden Zahlen und Symbolen ablesen. Zudem wurde eine Einparkhilfe realisiert, welche beim rangieren oder dem einparken die räumliche Orientierung unterstützt. Ein weiteres markantes Produktmerkmal stellt das serienmäßig verbaute Automatikgetriebe dar. Durch dieses können so gut wie keine Bedienfehler auftreten.

Weiterhin wurde ein möglichst hoher Einstiegspunkt umgesetzt, so ist der Ein- und Ausstieg bequemer.

Wie werden Leichtkraftfahrzeuge noch genannt?

Im Volksmund gibt es viele Begriffe, hier eine kleine Aufzählung:
Microcar, Leichtmobile, Mopedauto